Die Rimkus® - Methode: das Schlüssel-Schloss-Prinzip

Bei der Rimkus®-Methode handelt es sich um ein Behandlungskonzept, mit dessen Hilfe Hormonmangelzustände natürlich, sanft und höchst individuell Schritt für Schritt ausgeglichen werden können. Im Gegensatz zur herkömmlichen, schulmedizinischen Hormonersatztherapie (HET), werden keine synthetisch hergestellten Hormon-Abkömmlinge (sogenannte Hormonderivate mit hormonähnlicher Wirkung), sondern natürliche Hormone verwendet, deren molekulare Struktur zu 100 Prozent mit der unserer körpereigenen Hormone übereinstimmt. Von daher rührt der Name bioidentisch,  naturidentisch oder auch humanidentisch. Entsprechend aufbereitet sind diese Hormone für unseren Körper nicht von den eigenen zu unterscheiden und entfalten somit an den Hormonrezeptoren unseres Körpers exakt die selbe Wirkung –  der Schlüssel passt also haargenau ins Schloss. Entsprechend haben sie nahezu keine Nebenwirkungen – ganz im Gegensatz zu den synthetisch hergestellten Kunstprodukten mit hormonähnlicher Wirkung. Gewonnen werden diese bioidentischen Hormone aus einer Pflanze, der wilden Yamswurzel.

Wenn wir Wechseljahresbeschwerden ursächlich behandeln wollen, müssen wir dem stetigen Abfall der Hormonspiegel natürliche, bioidentische Hormone entgegensetzen. Alles Andere zielt lediglich auf eine Verbesserung der Symptome ab. Nicht zuletzt ist der Zustand des Hormonmangels auf Dauer sehr ungesund für unseren Körper, weil hierdurch erwiesenermaßen eine Zunahme an typischen Alterskrankheiten wie beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Osteoporose, Demenz usw. zu verzeichnen ist. Aus diesem Grund hat die Behandlung mit bioidentischen Hormonen neben der Wiederherstellung des hormonellen Gleichgewichts in den Wechseljahren ganz klar auch einen wichtigen präventiven Nutzen. Es gibt nichts Schöneres, als jedes Alter bewußt und voller Lebensfreude zu genießen! Feiern Sie Ihr Frausein und die ständigen Veränderungen, die das Leben mit sich bringt. Ich zeige Ihnen gerne, wie das auch für Sie möglich ist. Nähere Informationen zum Ablauf der Rimkus®-Therapie erfahren Sie in meinem Blog.

 

golden key on background of many white keys _edited.jpg
 

Mikronährstofftherapie

Mit zunehmendem Alter wird es immer schwieriger, unseren Bedarf an Mikronährstoffen rein aus der Nahrung zu decken. Dies kann zur Vitalstoffunterversorgung oder Dysbalance führen. Für unsere Gesundheit kann das u.U. gravierende Auswirkungen haben: vorzeitige Alterung, Verlust von Vitalität und Lebensfreude, allgemeiner Leistungsabfall, ein schwaches Immunsystem, Allergien, Herz-Kreislauferkrankungen, Verdauungsprobleme, Muskel-und Gelenkschmerzen, Hautprobleme, Schlafstörungen, Depressionen, Burn-out u.v.m. Gerade in den Wechseljahren  ist eine gezielte Zufuhr von Mikronährstoffen wichtig. Dies erfordert eine individuelle Beratung mit ausführlicher Anamnese, sowie eine sorgfältige Diagnostik. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sozusagen "auf Verdacht" halte ich medizinisch für nicht sinnvoll. Meist sind die frei verkäuflichen Präparate auch sehr niedrig dosiert und können somit keinen wirklichen therapeutischen Effekt erzielen. Es besteht aber auch die Gefahr einer Überdosierung, wenn beispielsweise mehrere Vitamin-Komplex-Präparate eingenommen werden: viel ist nicht immer gut! Nahrungsergänzungen sollten daher immer auf Sie persönlich abgestimmt sein. Die Ermittlung Ihres individuellen Bedarfs aufgrund von Risikofaktoren, ihrer Lebenssituation, ihren Ernährungsgewohnheiten und die sich hieraus ergebende begleitende Behandlung mit Mikronährstoffen in den Wechseljahren, unterliegen meiner Erfahrung und meinem Wissen. Lassen Sie uns also gemeinsam schauen, was Ihr Körper gerade an Unterstützung braucht und was nicht.

Various pills and tablets in the bottles_edited.jpg